AVEG / WVFF
 Accueil > Familiengeschichte

Recherche dans le siteNous contacterPlan du site

  Geschichte der Vorfahren von Frau Klarkia Thill Imhoff de Maciá

Sie erinnern sich zweifellos an die Geschichte über die Auswanderung der aus Naters stammenden Familie Sebastian Imhoff auf unserer "Artikel"-Seite, geschrieben von Frau Klarkia Thill Imhoff de Maciá.

Sebastian Imhoff und seine Ehefrau Anna Maria Walden, begleitet von ihren Kindern, hatten sich 1863 voller Hoffnung auf eine bessere Zukunft für die Auswanderung nach Amerika entschieden. Die Eltern starben jedoch auf der langen Schiffsreise. Als die zu Vollwaisen gewordenen Kinder in Argentinien ankamen, wurden sie getrennt und in alle Richtungen verstreut. Für die Brüder und Schwestern war es sehr schwer, sich in Argentinien eine Existenz aufzubauen. Sie versuchten auch Zeit ihres Lebens einander wieder zu finden.

Klarkia, eine direkte Nachkommin dieser ausgewanderten Familie, träumte davon, die Geschichte ihrer Walliser Vorfahren herauszufinden und den Kontakt mit den im Wallis verbliebenen Verwandten wieder herzustellen.

Im Monat Juni dieses Jahres hatten Robert und Mirta Kohlbrenner, Mitglieder der Asociacion Valesana Argentina Rosario, die Gelegenheit, ins Wallis zu reisen. Sie trafen sich mit Dr. Erwin Jossen, Historiker, der den Zugang zum Archiv der Pfarrei Naters hatte. Mit Hilfe von Dr. Jossen konnte am 22. Juni die gesuchte Familie Imhoff in den Kirchenbüchern gefunden werden. Die Namen der Grosseltern und Eltern von Sebastian waren nun endlich bekannt.

Am 2. Juli hörten Irma und Marc Imhof aus Naters, Cousins von Klarkia, zum ersten Mal, dass sie noch Verwandte in Argentinien haben.

Am 9. September erfuhr Klarkia in ihrem Haus in Rosario von den grossartigen Neuigkeiten aus dem Wallis. Voller Freude nahm sie die Photokopien aus den Kirchenbüchern und die Photos ihrer Cousins aus Naters entgegen!

Mitteilung von María Marta Quinodoz



.::. Copyright © 2017 AVEG / WVFF .::.